News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Branchensuche

Vom Autohaus bis hin zum Zoofachgeschäft – hier findest Du alles in Deiner Umgebung.

Jetzt finden

Deine Plattform BOTINGO

 

Du kennst angesagte Locations, Events oder hast einen Restauranttipp in der Region und möchtest das allen mitteilen? Du bist in einem Verein und möchtest über Deinen Verein berichten?

 

Melde Dich an und teile Deine Erfahrungen, Emotionen und Highlights mit anderen Usern und Freunden.

 

 

Jetzt registrieren

Brandaktuell

Bahnausbau: Magistrat soll dabei helfen, Bürger aus Lethargie zu wecken

Veröffentlicht am 01. September 2017 von botingo-redakteur-5


Gelnhausen (mb). Die Bürgerinitiative "Ausbau Bestandsstrecke" macht weiter mobil gegen die Variante I beim Ausbau der Bahnstrecke Hanau - Würzburg/Fulda. Dafür hat sie sich am Mittwochabend die Unterstützung des Magistrats zugesichert. Einstimmig nahmen die Stadtverordneten einen Vorschlag der Ortsbeiräte Haitz, Höchst und Gelnhausen-Mitte an, den Magistrat mit fünf Maßnahmen zu beauftragen, mit denen noch einmal eindringlich auf die massiven Auswirkungen aufmerksam gemacht werden soll.

"Das, was ich hier sage, können Sie gerne als Hilferuf der Mitte Mai gegründeten Bürgerinitiative 'Ausbau Bestandsstrecke' verstehen", erklärte Professor Dr. David Lupton, der im Namen der Ortsbeiräte Gelnhausen Haitz, Höchst und Mitte den Antrag begründete. Ziel sei es, die Bürger über die drohende Gefahr der sogenannten Variante I zu informieren. "Wir tun uns unheimlich schwer, die Bürger auf das Ausmaß des Problems aufmerksam zu machen", sagte Lupton. Möglicherweise liege die Gleichgültigkeit oder Lethargie der Bevölkerung vor Ort darin begründet, dass niemand wirklich glaube, dass die Deutsche Bahn zu einem solchen Bauwerk im engen Kinzigtal stehe. "Deutliche Worte sage ich der Bürgerschaft von Gelnhausen-Mitte mit den Stadtteilen Haitz und Höchst: Wir müssen mit dem schlimmsten Umwelt- und Lärmfrevel rechnen", betonte Lupton. Deshalb sei eine noch intensivere Aufklärung notwendig. Dafür benötige die BI die Unterstützung des Magistrats. Dieser soll unter anderem eine dreidimensionale Visualisierung sowie eine schriftliche und bildliche Schilderung der Baustelle erstellen und die zu erwartenden Auswirkungen auf die Stadtteile auflisten.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 1. September.

 

 

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de