News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Brandaktuell

Jeder vierte Befragte (27 Prozent) einer Studie nutzte die Zeitarbeit zum beruflichen Neustart nach einer Erwerbslosigkeit. Werkfoto: Dekra

Entlastung dank sinkender Unfallzahlen

Veröffentlicht am 04. Mai 2018 von mw


Die Kosten für die gesetzliche Unfallversicherung sinken:Für die Zeitarbeit wirken sich die 2017 erstmals gesunkenen Gefahrtarife positiv aus.

Der Beitragsfuß der Umlage für Pflicht- und freiwillig Versicherte bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) bleibt stabil bei 3,90 Euro. Die Gefahrtarife betragen für die Teiltarifstelle 11.1 (Beschäftigte in Dienstleistungsbereichen sowie Stammpersonal) 0,65 (vormals: 0,77) und für alle anderen Beschäftigten (Teiltarifstelle 11.2) 6,52 (vormals: 7,87). Damit sinken die Beiträge erneut bei gleicher Lohnsumme.

Unverändert bleibt der Mindestbeitrag für Kleinunternehmen bei 48 Euro. Diese Beitragsentlastung ist in erster Linie auf sinkende Unfallzahlen in der Zeitarbeit zurückzuführen.

"Das bestärkt uns auf dem Weg, den Arbeitsschutz ständig zu verbessern", freut sich Martin Gehrke vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ).

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de