News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Brandaktuell

Voller Vorfreude präsentiert Luigi Orelli seine Flyer für die Premiere des zweiten Teils von „Das verlorene Rennpferd“, der am 12. August im Pali gezeigt wird. Foto: denter

Luigi Orelli macht‘s noch einmal

Veröffentlicht am 07. Juni 2018 von botingo-redakteur-5


Fortsetzung seines Krimis feiert am 12. August Premiere im Kino Pali

Gelnhausen-Höchst (jad). So richtig hatte in Gelnhausen niemand mehr daran geglaubt: Nach sechs Jahren Pause kehrt das Höchster Original Luigi Orelli mit dem zweiten Teil von "Das verlorenen Rennpferd" auf die heimische Kinoleinwand zurück. Ob es diesmal ein "Happy-End" geben wird und Pferd Cameron den Weg zurück zum Protagonisten findet, lässt der Filmemacher völlig offen. Am Sonntag, 12. August, feiert der Film ab 18.15 Uhr Premiere im Gelnhäuser Pali-Kino.

Er kann es einfach nicht lassen. Bereits nach der Premiere von "Das verlorene Rennpferd" im November 2012 kündigte Luigi Orelli an, gemeinsam mit Patrick Biwer einen zweiten Teil seines Krimi-Films zu drehen. Seitdem sind gut sechs Jahre ins Land gezogen. Immer mal wieder deutete der frührere Kellner an, dass der Film bald fertig werde. Nun aber gibt es die offizielle Bestätigung vom Hobby-Filmemacher: "Wir feiern im August große Premiere."

Ein kurzer Rückblick für die, die sich das eher ungewöhnliche Werk damals nicht im Kino angeschaut hatten: Die Hauptfigur Luigi, gespielt von Orelli selbst, besitzt ein Gestüt. Seine Rennpferde sind sehr erfolgreich und fahren Luigi regelmäßig Siege ein. Sein Konkurrent, ein finsterer Franzose namens "Le Grande", ist neidisch und möchte Luigi schaden. Er lässt dessen bestes Rennpferd entführen, den Hengst Cameron. Als die Entführung bekannt wird, verzweifelt Luigi, ruft die Polizei und bitte seine geliebte Ehefrau, gespielt von Regina Alef, ihre hellseherischen Fähigkeiten einzusetzen, um das gestohlene Pferd ausfindig zu machen. Der Film endet damit, dass sie der Idee zustimmt.

Im zweiten Teil des Films wird die Entführung von Cameron natürlich wieder aufgegriffen.

Mehr dazu in der GNZ vom 7. Juni.

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de