News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Brandaktuell

Noch keine echte Transparenz

Veröffentlicht am 01. Februar 2018 von botingo-redakteur-5


Bürgerinitiativen kritisieren Verhalten der Bahn im Dialogverfahren

Wächtersbach/Brachttal (re). Vergangene Woche tagte die Arbeitsgruppe "Vorbereitung des Raumordnungsverfahrens" der DB Netze AG zum Projekt der Aus-/Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda bereits zum 13. Mal. Doch wie so oft fuhren die Vertreter der Bürgerinitiativen Bahnausbau Wächtersbach (BI-W) und "Pro BrachtTal" nach der Sitzung enttäuscht nach Hause. Erneut sei nicht auf die geforderte Einbeziehung der Ausbauvariante der Bestandsstrecke (Variante VIII) ins Prüfverfahren eingegangen worden. Auch das lange erwartete Schallgutachten, das die Lärmbelastung der betroffenen Bürger an Neu- und Ausbaustrecke darstellen soll, sei nur in Ansätzen und äußerst grob Anwendung auf die sieben (mit Kombinationsvarianten 13) von der Bahn in der Auswahl befindlichen Streckenvarianten eingegangen.

Alexandra Schüller, Sprecherin der BI-W: "Die Öffentlichkeit wird sicher besser informiert als bei früheren Planungen der Bahn. Doch eine echte Transparenz kann ich den Darstellungen der Bahn nicht entnehmen. Bei den Frontalveranstaltungen kann man zwar Fragen stellen und über Details diskutieren. Wenn es aber darum geht, genauere Informationen zu erhalten, heißt es fast immer: 'Wissen wir noch nicht', 'Steht noch nicht fest', 'Muss noch geprüft werden' oder 'Das ist nicht Thema des Raumordnungsverfahrens'." Dabei wäre es nach Schüllers Meinung genau jetzt möglich, die beste Trasse gemeinsam mit den Betroffenen zu erarbeiten. "Wenn erst einmal die Antragsvariante der Bahn auf dem Tisch liegt, geht es ins formelle Verfahren, dann bleiben nur noch Einsprüche und die Beschreitung des Rechtsweges. Dafür hat die Bahn ja bereits drei Jahre in ihre Planungen eingerechnet."

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 1. Februar.

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de