News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Branchensuche

Vom Autohaus bis hin zum Zoofachgeschäft – hier findest Du alles in Deiner Umgebung.

Jetzt finden

Deine Plattform BOTINGO

 

Du kennst angesagte Locations, Events oder hast einen Restauranttipp in der Region und möchtest das allen mitteilen? Du bist in einem Verein und möchtest über Deinen Verein berichten?

 

Melde Dich an und teile Deine Erfahrungen, Emotionen und Highlights mit anderen Usern und Freunden.

 

 

Jetzt registrieren

Brandaktuell

Sommerbühne: Stadt soll Interesse zeigen

Veröffentlicht am 12. Mai 2017 von botingo-redakteur-5


Bad Soden-Salmünster (pfz). Mehrfach hat sich die örtliche FDP schon für eine Sommerbühne im Kurpark von Bad Soden ausgesprochen und dabei auf die vorhandene Infrastruktur der Konzertmuschel neben Spessart-Forum und Therme hingewiesen. Da durch den Kreistagsbeschluss der Standort Wächtersbach fürs Erste vom Tisch ist, legt nun die Kurstadt-CDU nach. Die Christdemokraten bringen einen entsprechenden Antrag in die nächste Sitzung des Stadtparlaments am Montag, 22. Mai, (Beginn 19.30 Uhr) ein. Die Union hofft darauf, dass die Mandatsträger einer Machbarkeitsstudie zur Einrichtung einer Sommerbühne in Bad Soden zustimmen. Im August soll dann ein grobes Konzept vorgelegt werden.

Die Stadt soll nach dem Willen der CDU dem Main-Kinzig-Kreis das grundsätzliche Interesse an einer Sommerbühne im Kurpark bekunden - sofern der Kreis im Gegenzug siganlisiert, dass die Realisierung mit den durch den Kreistagsbeschluss ausgelobten 1,8 Millionen Euro finanziert werde. Kurdirektion und Kurkommission sollen dann gemeinsam ein Konzept zum möglichen Betrieb einer solchen Kulturstätte erarbeiten. In der Machbarkeitsstudie soll der Nutzungsbedarf beleuchtet werden, um eine angemessene Größe der Bühne zu ermitteln. Es soll geprüft werden, ob der Kurbetrieb die Bühne bewirtschaften könnte, der Blick soll auch auf die möglichen Einnahmen und Ausgaben gerichtet werden. Der Antrag sieht außerdem vor, positive Auswirkungen für die Belebung des Kurbereichs und der Stadt insgesamt zu erörtern, aber auch negative Punkte nicht zu vergessen, etwa die Lärmbelästigung. Vereine und Organisationen, die die Bühne nutzen könnten, sollen gefragt werden, ob sie sich an der Gestaltung und Unterhaltung mit Eigenleistungen beteiligen würden.

CDU-Fraktionschef Dr. Tobias Viering erklärt im Gespräch mit der GNZ: "Wir haben uns für diesen Antrag ausgesprochen nachdem der Kreistag sich entschieden hatte, nicht nur Wächtersbach, sondern alle Kommunen bei diesem Vorhaben ins Boot zu holen." Es sei nicht die Meinung der CDU, dass auf "Biegen und Brechen eine Sommerbühne im Kurpark enstehen soll", betont Viering.

Mehr dazu in der GNZ vom 12. Mai.

 

 

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de