News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Branchensuche

Vom Autohaus bis hin zum Zoofachgeschäft – hier findest Du alles in Deiner Umgebung.

Jetzt finden

Deine Plattform BOTINGO

 

Du kennst angesagte Locations, Events oder hast einen Restauranttipp in der Region und möchtest das allen mitteilen? Du bist in einem Verein und möchtest über Deinen Verein berichten?

 

Melde Dich an und teile Deine Erfahrungen, Emotionen und Highlights mit anderen Usern und Freunden.

 

 

Jetzt registrieren

Hot News

Wilde Hexen stürmen Rathaus

Veröffentlicht am 09. Februar 2018 von botingo-redakteur-5


Weiberfasching des Wächtersbacher Carneval-Vereins

Wächtersbach (erd). Das Rathaus ist wieder in der Hand des Wächtersbacher Carneval-Vereins (WCV). Die Fassenachter haben die wilden Weiber losgeschickt, um die Verwaltungsfestung von Bürgermeister Andreas Weiher zu stürmen.

Die Wächtersbacher Hexen haben sich bereits vor dem Rathaus mit lauter Musik, Sekt und Schnaps Mut für Erstürmung gemacht. Während sie sich unten auf einen heißen Tanz vorbereiteten, kam oben der Magistrat aufs Dach, um zu sehen, was sich auf dem Rathausplatz so tummelt. Sitzungspräsident Nicky Kailing fragte: "Habt ihr gut geschlafen?" Weiher konterte erbost: "Wir schlafen nicht im Rathaus!" Nach einem kleinen verbalen Scharmützel lud Weiher die wilden Weiber ein: "Kommt doch einfach rauf." Doch bei den Weibern tat sich Unmut regen: "Früher war anders." Ja, genau. Früher sind wir hinauf gerannt und haben sie alle aus dem Rathaus gejagt!"

Doch diese Zeiten sind offenbar vorbei. Nun geht es gesitteter zu. Gab es früher raue Sitten, unverschämte Forderungen und eine Plünderung des Stadtsäckels, so hat sich sich die Taktik des WCV entscheidend gewandelt. Die Fassenachter versuchen auf andere Weise das Rathaus zu erobern und auf unterschwellige Weise ihre zersetzende Wirkung zu entfalten. Zitterte früher der ganze Magistrat, wenn die Weiber auf den Hof kamen und verbarrikatierte sich, so wiegen die Fassenachter die Stadtoberen nun in Sicherheit, erschmeicheln sich das Vertrauen, um dann genauso unerbittlich zuzuschlagen. Kurzum: Der WCV hat wieder einmal die Macht übernommen und wird gewiss vor Aschermittwoch nicht mehr hergeben.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 9. Februar.

 

 

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de