News erstellen

Erstelle einen neuen Newsbeitrag.

 

News erstellen


Branchensuche

Vom Autohaus bis hin zum Zoofachgeschäft – hier findest Du alles in Deiner Umgebung.

Jetzt finden

Deine Plattform BOTINGO

 

Du kennst angesagte Locations, Events oder hast einen Restauranttipp in der Region und möchtest das allen mitteilen? Du bist in einem Verein und möchtest über Deinen Verein berichten?

 

Melde Dich an und teile Deine Erfahrungen, Emotionen und Highlights mit anderen Usern und Freunden.

 

 

Jetzt registrieren

Schule / Bildung

Über sich hinaus gewachsen

Veröffentlicht am 14. Juni 2017 von botingo-redakteur-7


Kinder der Tümpelgartenschule und der Paul-Hindemith-Musikschule brillieren mit Musical "Villa Spooky"

Hanau. Bissgurius, gennant Bisso, ist ein Vampir - aber nicht so, wie sich das seine Verwandtschaft im fernen Transsylvanien so vorstellt. Denn Bisso lebt rein vegetarisch und damit ist er das schwarze Schaf der Familie. Seit Jahrhunderten wohnt er mit seinen Freunden in der Villa Nebelstein. Als sein Onkel das Anwesen verkaufen will, verwandeln Bisso und seine Freunde die Villa in ein gruseliges Spukhaus. Die Interessenten können sich auf einen schaurigen Besichtigungstermin gefasst machen. "Villa Spooky" lautet der Titel des Kindermusicals aus der Feder von Renate und Walter Kern, das nun an zwei Abenden in Kooperation mit der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) vor ausverkaufter Turnhalle über die Bühne der Tümpelgartenschule Hanau (TGS) ging. In kurzweiligen 40 Minuten gelang es den jungen, selbstbewusst aufspielenden Akteuren auf der Bühne, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Die gesamten TGS-Grundschulkinder ließen insgesamt nichts anbrennen. Den Theater-Kindern, angeleitet von der PHM-Theater-Dozentin Irmi Pick, gelang es perfekt, die Handlung und den Text fehlerfrei und obendrein mit viel gestalterischem und auch tänzerischem Ausdruck versehen auf die Bühne zu bringen. Immer wieder blitzten dabei auch die witzigen Text-Passagen mit einem Augenzwinkern durch und zauberten so ein Lächeln in die Gesichter der Zuschauer.

Weiteren großen Anteil am Gelingen der Aufführung hatte der rund 30-köpfige TGS-Chor unter Leitung von Antje Orywol, die den Chor bestens auf seine stimmlichen Aufgaben vorbereitet hatte. In klarer Aussprache, guter Intonation und mit viel Verve auf den Punkt gebracht trugen die Chorkinder die divergenten Musical-Songs, die sogar einen Rap beinhalten, vor. Mit Feuereifer konnten auch die Gesangs-Solisten immer wieder glänzen. Glanz gab es auch auf der Bühne. Dafür sorgten einmal phantasievoll gestaltete Kostüme und ein prachtvolles Bühnenbild - die Villa Spooky -, das die Klasse 3a unter Anleitung von Sven Groß mit viel Farbe auf Pappe gebracht hatte.

Das sichere musikalische Fundament lieferten junge Schülerinnen und Schüler der Paul-Hindemith-Musikschule. So wurden die TGS-Kinder einmal von den Gitarrenkindern aus der Klasse von Christian Gutgesell, den Flötenkindern aus der

Klasse von Mechthild Sydow und Trommlern der Schlagzeugklasse von Gabor Kovacs phantasievoll arrangiert - stellenweise mit lautstarken Boomwhakern - souverän begleitet und unterstützt.

TGS-Konrektorin Birgit Schuster und PHM-Leiter Jörn Pick zeigten sich begeistert von der Leistung "ihrer" Schützlinge. "Welche vielfältigen Früchte eine Kooperation zwischen Grundschule und Musikschule tragen kann, konnte man an dieser Aufführung bestens sehen. Manche Kinder wuchsen richtig über sich hinaus und zeigten, was für ungeahnte Talente in ihnen schlummern. Diese zu wecken - das geht eben nur über die gemeinschaftliche Erarbeitung von Text und Musik. Und wenn am Ende alle Zahnräder perfekt ineinander greifen, dann kann man auch von einer gelungenen Kooperationsarbeit auf Augenhöhe sprechen", sind sich Schuster und Pick einig. Einigkeit herrscht auch darüber, dass eine Fortsetzung dieser musikalischen Förderung folgen wird, die in diesem Jahr auch noch wohlwollend von der Stiftung der Sparkasse Hanau unterstützt wurde. Am Ende gab es also stehende Ovationen für die jungen Musiker, Schauspieler und Sänger, die sich zurecht sichtlich stolz über den donnernden Applaus freuten.

News melden

Weitere Bilder


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Funktion zum Hinzufügen von Kommentaren steht nur registrierten Benutzern sowie Bürgerreportern zur Verfügung.

Um ein Kommentar zu hinterlassen sowie alle weiteren Funktionen und Vorteile des Community-Nutzer in Anspruch nehmen zu können bitte wir Dich, Dich bei uns zu registrieren.

Die Registrierung ist völlig kostenfrei und Dein Account wird unmittelbar nach einer E-Mailbestätigung deinerseits freigeschaltet.

Zur Registrierung


Einloggen

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken
© BOTINGO – Der Bote online | E-Mail: info@botingo.de